Page 13 - Bei uns in Bayern 8-9 (91)/2021
P. 13

Erinnern und Gedenken


                                                Sofija Pavlenko
            David Dushman


            Hellste Erinnerung





            WENN JEMAND VON UNS GEHT, SAGT MAN IM
            RUSSISCHEN ÜBLICHERWEISE „СВЕТЛАЯ ПАМЯТЬ“.
            WÖRTLICH ÜBERSETZT HEISST DAS SO VIEL WIE
            „HELLE ERINNERUNG“. DAMIT GEMEINT IST, DASS
            MAN DIE PERSON, DIE VERSTORBEN IST, POSITIV
            IN ERINNERUNG BEHÄLT. DASS MAN SICH AN DAS
            GUTE IN DIESEM MENSCHEN ERINNERT UND
            ERINNERN WIRD.                                          Dushman war überglücklich, seinen ehemaligen Schüler wiederzu-
                                                                 sehen, und ich war aufgeregt wie in meinem ganzen Leben nicht. Die
                                                                 Konferenz verlief trotz der ganzen Aufregung gut für mich, bis eine
                                                                 Journalistin Dushman eine Frage zur Befreiung von Auschwitz stellte.
                 n der Nacht von Freitag, 4. Juni 2021, auf Samstag, 5. Juni 2021,   Ich kannte die Geschichte zwar schon, aber als Dushman sie wieder
                 ist David Dushman, Befreier des Konzentrationslagers Auschwitz,   erzählte, kamen mir die Tränen. Ich weinte, ziemlich stark sogar. So
                 Fechtchampion, Meistertrainer und guter Freund meiner Familie,   stark, dass ich nicht mehr übersetzen konnte. Ich kam mir so unprofes-
            Ivon uns gegangen.                                   sionell vor und die ganze Situation war mir äußerst unangenehm. 
               Vor einigen Jahren fing meine Mutter an, die Geschichten, die   In genau diesem Moment nahm Dushman unter dem Tisch meine
            Dushman uns erzählte, aufzuschreiben. 2018 veröffentlichte sie ein Buch   Hand. Ich hörte ziemlich schnell auf zu weinen und konnte weiterma-
            über seine Erinnerungen an seine Kindheit und Jugend in der damali-  chen. Obwohl ich nicht mehr geweint habe, ließ er meine Hand bis zum
            gen Sowjetunion, an den Zweiten Weltkrieg, an seine Karriere als Fech-  Ende der Pressekonferenz nicht mehr los. 
            ter und Trainer von Weltrang.                           Heute weiß ich gar nicht, ob ich dankbarer bin, dass Dushman
               Ein Jahr später, im Herbst 2019, veranstaltete sie eine Pressekonfe-  damals meine Hand genommen oder mich mit seiner Geschichte über-
            renz im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) in Lausanne und   haupt erst so berührt hat. 
            bat mich, die Pressekonferenz zu moderieren und für Dushman zu   Gut, dass ich mich nicht entscheiden muss. Ich möchte mich einfach
            übersetzen. Thomas Bach, der Präsident des IOC, kam auch, um Dus-  nur bei Dir bedanken, lieber Dushman. Meine Erinnerung an Dich ist
            hman, seinem ehemaligen Fechttrainer, zuzuhören.     so hell, sie könnte gar nicht heller sein.










































                                                                                                                 11
            август-сентябрь | August-September | 2021
   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18